Im jährlichen Programm der „Young Leaders Academy of Civil Society“ haben besonders engagierte Jugendliche in Bosnien und Herzegowina die Möglichkeit, berufliche und soziale Kompetenzen zu vertiefen. Mit ihrem Diplom erlangen sie Führungskompetenzen, die sie später in Schlüsselpositionen für eine demokratische Gesellschaft einsetzen.

  • Ort, Land:
    Landesweit, Bosnien und Herzegowina
  • Partnerorganisation:
    Schüler Helfen Leben - Büro Sarajevo

Herausforderungen

Langfristige außerschulische und -universitäre Bildungsmöglichkeiten existieren in Bosnien und Herzegowina sowie in Südosteuropa kaum. Einige NGOs sind hier zwar aktiv, bieten meistens jedoch nur Formate von kurzer Dauer an. Für junge Menschen, die bereits längere Erfahrung mit ehrenamtlichem Engagement haben und motiviert sind, ihre Gesellschaft durch zivile Initiativen positiv zu verändern, gibt es kaum Angebote.

Handlungsansätze

Die „SHL Academy for Young Leaders in Civil Society“ ist eine bisher einzigartige Form der Stärkung zivilgesellschaftlichen Engagements von jungen Erwachsenen in Bosnien und Herzegowina. Aufbau und Curriculum wurden durch intensive Recherchen und Interviews mit knapp 100 Akteur*innen geführt; aus dieser Arbeit entwickelte sich ein Netzwerk aus 15 Personen, das die Arbeit der Academy eng begleitet.

Das Besondere

Pro Jahr werden 20 Multiplikator*innen zivilgesellschaftlichen Engagements in Bosnien und Herzegowina ausgebildet. Die Teilnehmenden kommen aus dem gesamten Land und sind zwischen 18 und 25 Jahren alt. Neben theoretischem Wissen und praktischen Übungen auf verschiedenen Seminaren gehören auch die Durchführung eines eigenen Projekts und ein zweimonatiges Praktikum zum gemeinsamen Programm. Die rund zehn Wochenendseminare finden im SHL Haus in Sarajevo statt.