Kochen
für
Kinderrechte.
Mach Doch.
Rasen
Rollen
gegen
Rassismus.
Mach Doch.
Beats
bauen
für Bildung.
Mach Doch.

Was ist dein perfekter Job am Sozialen Tag?

Du willst unbedingt beim Sozialen Tag mitmachen, weißt aber noch nicht, wo du arbeiten möchtest? Dieses Quiz liefert dir Inspiration, was vielleicht dein perfekter Job am Sozialen Tag sein könnte!

Die perfekte Bewerbung für deinen Job am Sozialen Tag

Du hast einen Job für den Sozialen Tag gefunden und musst nun eine Bewerbung schreiben?

Unser Bewerbungsformular unterstützt dich dabei, den*die Arbeitgeber*in von dir zu überzeugen, damit deinem Sozialen Tag in deinem Traumberuf nichts mehr im Weg steht!

Das sagen einige Arbeitgeber*innen zum Sozialen Tag

Du brauchst noch mehr Inspiration bei der Arbeitsplatzsuche?

Dann guck dir doch einmal an, was einige unserer Arbeitgeber*innen zum Sozialen Tag sagen und welcher Arbeitsbereich dich vielleicht interessiert.

  • Dräger

    Dräger

    „Als familiengeführtes Unternehmen liegt soziales Handeln in unserer DNA. Engagement für andere ist ein hohes Gut, das es zu unterstützen und fördern gilt. Wir finden es wichtig, dass Jugendliche lernen, Verantwortung zu übernehmen. Denn daran können sie wachsen und ein Leben lang davon profitieren.
    Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass wir bei uns für die Teilnahme am „Sozialen Tag“ werben.“

     

    Dr. Reiner Piske, Personalvorstand der Drägerwerk AG & Co. KGaA

  • Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

    Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

    „Das UKSH und der Soziale Tag gehören seit vielen Jahren zusammen. Als größter Arbeitgeber Schleswig-Holsteins bieten wir viele verschiedene altersgerechte Einsatzmöglichkeiten bei denen die Jugendlichen ganz nebenbei auch die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten kennenlernen können. Ob in Kiel oder Lübeck – wir sind dabei!“


    Michael Kiens, Vorstand für Krankenpflege, Patientenservice und Personalangelegenheiten

  • EDEKA Juniorengruppe e.V.

    EDEKA Juniorengruppe e.V.

    „Wir finden es klasse, dass sich Jugendliche für Gleichaltrige einsetzen. Das Entspricht den Werten, die EDEKA als genossenschaftlicher Verbund fördert und für besonders wichtig erachtet. Wir wollen dieses Engagement unterstützen und sind daher gerne beim Sozialen Tag mit dabei.“

     

    Jens Kettler, Geschäftsführer der EDEKA Juniorengruppe e.V.

  • Steuerberater

    Jens Lammel

    Steuerberater

    „Das Engagement junger Menschen zu unterstützen und ihnen dabei unsere Arbeit vorzustellen, hat mich am Sozialen Tag besonders begeistert. Wir werden auch im nächsten Jahr wieder dabei sein!“

     

    Jens Lammel, Steuerberater

  • Bäckerei Andresen

    Bäckerei Andresen

    „Als neumünsteraner Familienunternehmen liegt uns die Unterstützung lokaler Projekte besonders am Herzen.
    Wir sind stolz darauf Jugendlichen neben dem Bieten von spannenden Einblicken in unseren Bäckereibetrieb am Sozialen Tag, auch bei ihrem Engagement für Frieden, Chancengerechtigkeit und Demokratie europaweit unterstützen zu können.“

     

    Stefan Andresen, Unternehmensfüherer der Bäckerei Andresen GmbH& Co. OHG

  • checkdomain.de

    checkdomain.de

    Wir freuen uns, dass wir im Rahmen des sozialen Tages jungen Leuten die Chancen geben könne in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern. Außerdem unterstützen wir gerne das Engagement der Jugendlichen beim „Sozialen Tag“.

     

    checkdomain.de

  • Block House

    Block House

    Die Block Gruppe ist von einem starken Wertemuster und einer familiären Kultur geprägt. Es ist für uns eine Herzensangelegenheit, dazu beizutragen, dass Kinder und Jugendliche, die Hilfe benötigen, Chancen und einen guten Start ins Leben bekommen. Deshalb sind wir mit den Block House Restaurants Unterstützer von ‚Schüler Helfen Leben‘ und insbesondere des Sozialen Tags.

     

    Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Block Gruppe

  • Abfallwirtschaft RD-ECK

    Abfallwirtschaft RD-ECK

    Schüler Helfen Leben – aber nachhaltig! Als öffentlicher Entsorger liegen uns neben der Entsorgung der Abfälle nach Recht und Gesetz in erster Linie Ressourcenschonung und Umweltschutz am Herzen. Mit sozialen und nachhaltigen Projekten, wie unserem Wissens- und Erlebniszentrum (AW-Erle) oder unserer ReparierBar, in der weggeworfene Gegenstände repariert und wiederverwendet werden, unterstützen wir auch sehr gerne im nächsten Jahr das Engagement junger Menschen am Sozialen Tag.

     

    Ralph Hohenschurz-Schmidt, Geschäftsführer