Die Stelle:

Bei „Jugendpartizipation und Empowerment“ handelt es sich um eine Querschnittsschnelle. Die*der Freiwillige arbeitet sowohl in unserer Bildungsarbeit als auch in der Projekttätigkeit mit. Aus diesem Grund werden Schnittstellentätigkeiten zwischen Aktivenarbeit, Regionalkoordination und Projektkoordination wahrgenommen.

Gemeinsam mit deinen Kolleg*innen konzipierst du Konzepte und Workshops, um beispielsweise Multiplikator*innen an Schulen zu gewinnen oder junge Schüler*innen zielgruppengerecht anzusprechen. Daneben gehört es auch zu deinen Aufgaben, die Informationen aus unseren Projekten zielgruppengerecht aufzubereiten und sie durch verschiedene Formate Schüler*innen näher zu bringen. Beispielsweise planst und organisierst du unser Programm der Projektbegleitung. Jugendliche haben hier die Möglichkeit für ein Jahr ein Projekt von einer unserer Partnerorganisationen zu begleiten und dadurch hinter die Kulissen der Projektförderung von Schüler Helfen Leben zu blicken.

Des Weiteren bist du in den Auswahlprozess für die neuen Projekte, die mit den Geldern des Sozialen Tages unterstützt werden, einbezogen und bereitest den Prozess und die Ergebnisse für unsere Aktiven auf und kommunizierst diese. Außerdem bist du für die Netzwerkpflege mit den bundesweiten Landesschüler*innenvertretungen verantwortlich.

Die Aufgaben der Stelle umfassen u. a. folgende Bereiche:

  • Aufbereitung der Projektinformationen für die Zielgruppe Schüler*innen
  • Austausch und Kontakt mit Jugendorganisationen in Südosteuropa
  • Betreuung der Projektbegleiter*innen
  • Mitwirkung an der Konzeption von Workshops und Seminaren
  • Betreuung von Regionalgruppen
  • Netzwerkpflege zu Landesschüler*innenvertretungen

Das solltest du mitbringen:

  • Offenheit gegenüber neuen Menschen
  • Selbstständigkeit und Durchhaltevermögen
  • Teamfähigkeit und Kompromissbereitschaft
  • Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen und Toleranz
  • Interesse an der Arbeit mit Jugendlichen
  • Technisches Grundverständnis (Computer, Auto usw.)
  • Führerschein Klasse B (bis zum Dienstbeginn)
  • Flexibilität (Seminare und Veranstaltungen können auch am Wochenende stattfinden)

Wir bieten:

  • Eine zentralgelegene Wohnung inklusive Nebenkosten
  • Ein monatliches Taschengeld
  • Eine Bahncard 50 für die Dauer des Freiwilligendienstes (darf auch privat genutzt werden)
  • 2-wöchigen Projektreise nach Südosteuropa
  • Treffen mit vielen unterschiedlichen und interessanten Menschen
  • Freiraum für eigene Ideen und Kreativität
  • Ein interessantes, anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Arbeiten in einem motivierten und jungem Team mit flachen Hierarchien
  • Möglichkeit zur individuellen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Externe und interne Bildungsangebote
  • Pädagogische Begleitung während des Freiwilligendienstes

Weitere Infos zum Freiwilligendienst und zum Bewerbungsprozess findest du hier.