Die Stelle

Die Stelle: SHL lebt von Jugendlichen, die sich engagieren. Jedes Jahr arbeiten Schüler*innen am Sozialen Tag und sichern dadurch eine fortwährende Unterstützung unserer Projekte. Auch darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten sich bei Schüler Helfen Leben zu engagieren. Je mehr Jugendliche sich einsetzen, desto mehr können wir bewegen!

Als Aktivenbetreuer*in arbeitest du mit genau diesen jungen Menschen zusammen und bietest ihnen die Möglichkeit anzupacken und unsere Organisation mitzugestalten. Zu deinen Aufgaben gehört es Jugendliche zu begeistern, zu informieren und sie bei der Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen. Um das zu erreichen, organisierst du Veranstaltungen, bei denen sie mehr über Schüler Helfen Leben und unsere Projektarbeit erfahren und sich mit Gleichaltrigen aus ganz Deutschland vernetzen können. Gemeinsam plant ihr dann verschiedenste Aktionen, um auf die Problematiken in unseren Projektregionen und den Sozialen Tag aufmerksam zu machen. Auch außerhalb dieser Treffen bist du Ansprechpartner*in für die engagierten Jugendlichen, stehst ihnen mit Rat und Tat zur Seite und ermöglichst ihnen aktives Mitwirken bei Schüler Helfen Leben.

Die Aufgaben der Stelle umfassen u. a. folgende Bereiche:

  • Konzeption und Planung der Aktiventreffen und weiterer Aktionen
  • Vernetzung von aktiven Schüler*innen
  • Betreuung der Regionalgruppen
  • Motivation und Mobilisierung von Schüler*innen
  • Kontaktpflege mit unseren aktiven Schüler*innen

Das solltest du mitbringen:

  • Offenheit gegenüber neuen Menschen
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Durchhaltevermögen
  • Teamfähigkeit und Kompromissbereitschaft
  • Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen und Toleranz
  • Interesse an der Arbeit mit Jugendlichen
  • Technisches Grundverständnis (Computer, Auto usw.)
  • Führerschein Klasse B (bis zum Dienstbeginn)
  • Flexibilität (Seminare und Veranstaltungen können auch am Wochenende stattfinden)

Wir bieten:

  • Eine zentralgelegene Wohnung inklusive Nebenkosten
  • Ein monatliches Taschengeld
  • Eine Bahncard 50 für die Dauer des Freiwilligendienstes (darf auch privat genutzt werden)
  • 2-wöchigen Projektreise nach Südosteuropa
  • Treffen mit vielen unterschiedlichen und interessanten Menschen
  • Freiraum für eigene Ideen und Kreativität
  • Ein interessantes, anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Arbeiten in einem motivierten und jungem Team mit flachen Hierarchien
  • Möglichkeit zur individuellen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Externe und interne Bildungsangebote
  • Pädagogische Begleitung während des Freiwilligendienstes

Weitere Infos zum Freiwilligendienst und zum Bewerbungsprozess findest du hier.