Vielen Dank, dass Sie die Arbeit von Schüler Helfen Leben unterstützen möchten!

Ukraine-Nothilfe - Unser Einsatz für Kinder und Jugendliche, die aus der Ukraine fliehen müssen

Es ist wieder Krieg in Europa. Das macht uns bei Schüler Helfen Leben fassungslos – doch wollen wir nicht tatenlos zuzusehen: Bei Schüler Helfen Leben schließen sich junge Menschen zusammen, um schnelle Nothilfe und mittelfristige Unterstützung für die Menschen aus der Ukraine zu leisten.

In den Grenzgebieten zur Ukraine sowie in der Westukraine selbst haben wir Nothilfe-Projekte für ankommende und durchreisende Flüchtende und Binnenvertriebene gestartet und werden sie in den kommenden Wochen je nach Bedarf weiter flexibel ausbauen. Lublin (Polen) ist die erste größere Stadt nach dem Grenzübertritt. Dort bieten die Freiwilligen unseres Partners Betreuung für Kinder, psychologische Unterstützung und bringen Lebensmittel sowie Medikamente zu den Grenzübergängen. In der Republik Moldau haben unsere Partner begonnen, mittelfristige Unterkünfte für geflüchtete Familien in mehreren Dörfern einzurichten. Gerade Kinder sollen nicht dauerhaft in Notunterkünften leben müssen. In Czernowitz, Südwesten der Ukraine, werden mit den Spenden Lebensmittel, Hygieneartikel und Medikamente für Flüchtende bereitgestellt. Im polnischen Kielce stehen aktuell die Verteilung von Lebensmitteln und Kleidung sowie psychologische Beratung und die Betreuung von Kindern im Vordergrund.

Wir freuen uns über jede Einzelspende genauso wie über Spenden- und Gruppenaktionen!

Weitere Informationen hier

Direkt zum Spendenformular hier

Du weißt nicht, wie du aktiv werden kannst?
Dann guck gerne mal hier vorbei und lass dich inspirieren!

Einzelspenden können jederzeit auch auf unser Spendenkonto überwiesen werden:

Stiftung Schüler Helfen Leben
Bank für Sozialwirtschaft
DE36 1002 0500 0003 2233 04

 

Rahmenbedingungen

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden. Gerne erhalten Sie von unserem Büro in Berlin eine Spendenbescheinigung.

Seit dem 01.01.2021 ist bei Einzelspenden bis 300 Euro ein „vereinfachter Nachweis“, z.B. ein Ausdruck der Online-Spendenbestätigung zusammen mit dem Kontoauszug als Zuwendungsbestätigung anerkannt (beim Online-Banking der Ausdruck der Buchungsbestätigung).

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne Arijana Caklo.