In allen Familien der Welt steckt eine Geschichte der Migration. Die Gründe für Migration sind dabei genauso vielfältig wie die Folgen für Individuen und Gesellschaften. Flucht, Migration & Mobilität gehen uns alle an und betreffen uns alle ganz unterschiedlich. Uns ist klar: Migration matters. Migration bewegt.

Aktuell erlebt die Welt die größten Fluchtbewegungen seit dem 2. Weltkrieg. Krieg und Vertreibung bestimmen den Alltag vieler Kinder und Jugendlicher. Gleichzeitig schränken Perspektivlosigkeit und Diskriminierung junge Menschen in ihren Rechten auf ein selbstbestimmtes Leben ein; unter anderem in Syrien, Jordanien, Südosteuropa und Deutschland.

Junge Menschen sind solidarisch: Durch aktionsbasierte Zugänge zu politischer Bildung und zivilgesellschaftlichem Engagement wie dem Sozialen Tag stärkt SHL Kinder und Jugendliche. Dadurch können sie selbst gemeinsam kleine und große positive Veränderungen bewirken. Besonders im Kontext von Flucht, Migration und Mobilität.

Wir wissen: In allen Familien der Welt steckt eine Geschichte der Migration.

Auch in Deutschland haben über Jahrhunderte Kriege und prekäre Arbeitsverhältnisse, Arbeitslosigkeit und Armut Menschen dazu bewegt, ihre Heimat zu verlassen.
Bis heute bleiben die Gründe für Migration vielfältig: Migration matters. Migration bewegt. einzelne Menschen, aber auch ganze Gesellschaften.

Kinder und Jugendliche haben eine Stimme, die auch gehört werden muss.

SHL setzt sich dafür ein, dass alle Kinder und Jugendlichen die gleichen Rechte haben und selbst für ihre Rechte einstehen können. SHL stärkt Jugendliche und befähigt sie, gemeinsam selbst kleine und große positive Veränderungen zu bewirken – auch und gerade in Zeiten, in denen sich ihr gewohntes Umfeld verändert; durch Krieg und Krisensituationen oder aber, weil sie auf der Suche nach einem besseren Leben sind. Migration matters. Migration bewegt.