Am 15.03.2019 fand das erste Bremen macht Lärm statt. Eine Gruppe aus mehreren Bremer Jugendlichen und Aktiven von Schüler Helfen Leben haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ein entschlossenes Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung und für ein solidarisches Miteinander zu setzen.

Neben Schüler Helfen Leben war auch die Seebrücke Bremen auf dem Konzert vertreten und konnte so auf ihre Themen aufmerksam machen.

Das Bremen macht Lärm war ein reines Rap Konzert. Angereist sind die Rapper BOYKOTTone aus Wilhelmshaven und Pyro One aus Berlin. Außerdem ist die STL Crew aus Bremen aufgetreten, die an diesem Abend den Release ihres N7 Tapes feierten.

Gefördert wurde das Bremen macht Lärm durch das Programm „Werkstatt Vielfalt“ der Robert Bosch Stiftung.