Schule Anmelden Popup

Malu Dreyer

Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz

Auch 2018 übernimmt Malu Dreyer die Schirmherrschaft für den Sozialen Tag. Zum Sozialen Tag 2013 schrieb sie:

Im Jahr 1992 wollten Kinder und Jugendliche nicht mehr länger tatenlos hinnehmen, was sie über die Not und das Leid der Menschen im Balkankonflikt gehört und gesehen hatten.

In der rheinland-pfälzischen Stadt Bad Kreuznach begannen Schüler und Schülerinnen damit, Hilfsgüter zu sammeln, die in die Krisenregion transportiert wurden. Die Helfer und Helferinnen erlebten unmittelbar, was in einer gemeinschaftlichen Leistung und durch die Bündelung der Kräfte erreicht werden kann. Es war die Initialzündung für „Schüler Helfen Leben“. Sie ist zu einer beispielhaften und beeindruckenden Bewegung geworden.

Die Kraft liegt in der Solidarität – diese Erkenntnis motiviert seitdem in jedem Jahr viele Tausend Schüler und Schülerinnen, sich an einem Tag in den Dienst der guten Sache zu stellen. Sie setzen damit ein Zeichen der Hoffnung für Menschen, die unter schwierigsten Umständen ihr Leben meistern müssen.

Mir imponiert dieses Engagement in außerordentlichem Maß. Es beweist, dass junge Menschen tatkräftig anpacken, wenn sie erkennen, dass ihre Hilfe im wahren Wortsinn ankommt. Und das ist bei „Schüler Helfen Leben“ der Fall. Seit 1998 wurden über 22 Mio. Euro erarbeitet – Mittel, deren Verwendung ebenso transparent wie effizient ist.

In diesem Jahr stehen Jugend- und Bildungsprojekte auf dem Balkan und die Hilfe für syrische Flüchtlingskinder in Jordanien im Zentrum der Unterstützung. Über die Idee der Hilfe zur Selbsthilfe werden langfristige und nachhaltige Ziele verfolgt. Ebenso wird an einem der derzeit größten Brennpunkte im Nahen Osten akute Not gelindert.

Beide Initiativen verdienen unsere Unterstützung! Ich rufe die Schüler und Schülerinnen in unserem Land auf, sich am dem Sozialen Tag 2013 zu beteiligen. Für Eure Arbeit werdet Ihr entlohnt, für Euren Einsatz belohnt – dadurch dass Menschen in anderen Ländern eine Perspektive für ein besseres Leben erhalten.

Ich danke den Organisatoren des Sozialen Tages und allen, die sich für dessen Ziele engagieren, von ganzem Herzen. Allen Helfern und Helferinnen wünsche ich viel Freude dabei, den 13. Juni zu einem ganz großen Erfolg werden zu lassen.

 

Malu Dreyer
Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz

Mach doch Kampagne