Schule Anmelden Popup

Das Projekt 2012: "Aus der Kriminalität in die Gesellschaft"

250 Schülerinnen und Schüler wählten am 1. April auf dem Projektauswahltreffen (PAT)  in Berlin in einer recht eindeutigen Wahl mit 33 Prozent "Aus der Kriminalität in die Gesellschaft" zum Projekt des Sozialen Tages 2012. Das Projekt kommt aus Serbien und wird in Zukunft mit 70.000 Euro pro Jahr gefördert.

Das Projekt

Das Projekt des Sozialen Tages 2012 hat das Ziel, eine gewaltfreie Perspektive für 200 straffällig gewordene Jugendliche in Serbien zu schaffen. Es wird vom International Aid Network (IAN) umgesetzt. Die Organisation hat ihre Arbeit vor 15 Jahren mit vom Krieg traumatisierten Menschen begonnen. Mittlerweile setzt sich IAN für ein breites Spektrum an benachteiligten Menschen ein.

Die Gewalt von Jugendlichen in Serbien ist in den letzten Jahren besorgniserregend angestiegen. Die Situation der Jugendlichen, die Straftaten begangen haben, ist erschreckend. So gehen 40 % nicht zu Schule und fast 30 % haben bereits vor Abschluss der 8. Klasse die Schule abgebrochen. Es gibt keine staatlichen Institutionen, die sich um die Integration und positive Entwicklung der Betroffenen kümmert.

IAN möchte sich in den kommenden zwei Jahren für die berufliche Ausbildung, die psychologische Betreuung und die Resozialisierung von ca. 200 auffällig gewordenen Jugendlichen (Alter 14-22 Jahre) einsetzen. Darüber hinaus soll eine öffentliche Kampagne durchgeführt werden, die die Öffentlichkeit und staatliche Institutionen für dieses Thema sensibilisiert.

Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Zielgruppe bisher von den meisten Organisationen und staatlichen Institutionen ignoriert wird und mit diesem Projekt erstmalig den jungen Menschen eine Chance gegeben würde, einen Weg zurück in die Gesellschaft zu finden.

Weitere Projekte, die Schüler Helfen Leben fördert, sind hier zu finden.

ST13_Tisch2