Schule Anmelden Popup

Noch Fragen?

Das Engagement beim Sozialen Tag will gut geplant sein.
Die Versicherung, das Finanzamt, der Lohn der Schüler oder die Jobsuche selbst werfen häufig Fragen auf. Die wichtigsten davon und die passenden Antworten dazu gibt es hier.

Die 1992 als Schüler*inneninitiative gegründete Organisation Schüler Helfen Leben steckt hinter dem Sozialen Tag. Der Soziale Tag wird jedes Jahr vorrangig von den Jugendlichen organisiert, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Büro Neumünster machen.

Am Sozialen Tag können Schüler*innen jeder Altersstufe und Schulform teilnehmen. Jede Schule entscheidet selbst, ob ein Jahrgang, die gesamte Schule oder freiwillige Schüler*innen teilnehmen. 

Das Jugendarbeitsschutzgesetz steht dem Engagement von Schüler*innen jeden Alters am Sozialen Tag nicht entgegen. Denn: Im Vordergrund steht nicht das Jobben, sondern der pädagogisch-soziale Zweck der Aktion, teilt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit. Dennoch sollte jede*r Schüler*in einer für sein*ihr Alter angemessenen Beschäftigung nachgehen.

Den Job für den Sozialen Tag kann sich jede*r selbst aussuchen. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Von der Arbeit bei einem Großunternehmen bis zum Rasenmähen bei Opa. Erlaubt ist alles, was Spaß macht. Die von uns zugeschickten Arbeitsvereinbarungen helfen dabei, dass alles geregelt abläuft.

Wichtig ist, dass die Tätigkeit dem Alter der Teilnehmer*innen entspricht. Jüngere Schüler*innen können deswegen unter Aufsicht Gruppenaktionen wie z.B. Spendenläufe oder Flohmärkte starten.

Bundesweit wird der Soziale Tag am 26. Juni 2018 durchgeführt, in einigen Bundesländern auf Grund früherer Ferien am 8. Juni.  Sollte es an Ihrer Schule Terminschwierigkeiten geben, ist es kein Problem, den Sozialen Tag an einem Alternativtermin durchzuführen. Bitte geben Sie auf dem Anmeldeformular das Datum an, an dem Sie den Sozialen Tag durchführen möchten.

Grundsätzlich können Arbeitgeber*innen und Schüler*innen das Entgelt individuell festlegen. Als Orientierung empfehlen wir einen Stundenlohn von 7-10 Euro. Im Sinne des sozialen Zwecks freuen wir uns aber, wenn sich Arbeitgeber*innen dazu entschließen, das Engagement der Schüler*innen darüber hinaus zu unterstützen.

Die Schüler*innen sind über ihre Schule unfallversichert, da die Schule den Sozialen Tag im Rahmen einer Schulveranstaltung durchführt. Schüler Helfen Leben garantiert darüber hinaus mit seinen Partner*innen eine subsidiäre Haftpflichtversicherung.

Rund 600 Schulen machen jedes Jahr mit. Von der Grundschule über Förderschulen bis hin zum Gymnasium sind alle Schularten dabei und können ihren Teil dazu beitragen. Der Soziale Tag ist soziales Engagement, das jede*r kann.<